EKT Energieeffizienz-Förderprogramm

Video is loading ...

Thurgauer Energie-Fitness für Gewerbe und Industrie

Die EKT startete am 15. September 2014 das mehrjährige Förderprogramm "Thurgauer Energie-Fitness". Sie möchte damit Unternehmen belohnen, die ihre Energieeffizienz innerhalb dreier aufeinander folgender Jahre um insgesamt 15 Prozent verbessern und dadurch den Energieverbrauch senken. Für die effektiv eingesparte Energiemenge bekommt das teilnehmende Unternehmen einen Förderbeitrag von 3.5 Rappen pro Kilowattstunde und Jahr. Es werden maximal 50'000 Franken pro Unternehmen ausbezahlt.

Der positive Nebeneffekt der Thurgauer Energie-Fitness: Unternehmen, welche die Ziele der Thurgauer Energie-Fitness erreichen, erfüllen gleichzeitig auch die Anforderungen des "Grossverbraucherartikels". Eine Massnahme des Kantons Thurgau für eine saubere und sichere Energiezukunft.

Ihr Nutzen

Teilnahmebedingungen

Zugelassen zur Thurgauer Energie-Fitness sind Unternehmen, die ihren Standort im Thurgau haben und pro Jahr mindestens 100'000 kWh elektrische Energie und/oder 1'000'000 kWh thermische Energie verbrauchen. Die elektrische Energie muss das Unternehmen mehrheitlich direkt oder indirekt (über einen lokalen Energieversorger) von der EKT Energie AG beziehen.

Letztmöglicher Anmeldetermin für Unternehmen ist der 1. September 2016.

Weitere Informationen finden Sie im  Reglement zur Thurgauer Energie-Fitness (784 KB).

Ablauf des Förderprogramms

Die operative Umsetzung Ihres Projekts übernimmt das KEEST, Kompetenz-Zentrum Erneuerbare Energie-Systeme Thurgau, im Auftrag der EKT. Dazu gehören die Aufnahme der IST-Situation, die Definition des Zielpfades, die Vereinbarung von Massnahmen und ein jährlicher Review-Workshop. Auditierte Zielvereinbarungen mit zum Beispiel der EnAW oder act werden übernommen (Ist-Zustands-/ Potenzialanalyse, Zielpfad und Massnahmenliste).

Die Thurgauer Energie-Fitness läuft für Ihre Organisation während dreier aufeinander folgender Jahre. Der Förderbeitrag wird Ihnen jeweils jährlich nach Erreichung oder Überschreitung der Einsparziele gemäss dem vereinbarten Zielpfad ausbezahlt.

Bonuszahlung

Berechnung Bonuszahlung

Die Bemessungsgrundlage beim Start des Projekts ergibt sich aus dem durchschnittlichen Energieverbrauch (Wärme und Strom) der vergangenen drei Jahre, wobei die elektrische Energie mit Faktor zwei gewichtet wird. Zudem wird mit jedem teilnehmenden Unternehmen ein individueller Produktivitätsindex vereinbart, der sich aus verschiedenen Parametern zusammensetzt (Art der Geschäftstätigkeit, Geschossfläche, Anzahl Mitarbeitende, Umsatz etc.).

Beispiel

Die Firma X verbrauchte in den letzten drei Jahren durchschnittlich 1'800'000 Kilowattstunden Wärme und 100'000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Daraus ergibt sich für die Bemessungsgrundlage (BG0) ein Jahresverbrauch von 2'000'000 kWh. *Im Berechnungsbeispiel bleibt der Produktivitätsindex (PI) während des Förderzeitraums unverändert.

Zielvereinbarung Berechnung Förderbeitrag
JahrBemessungsgrundlageVergleichsgrösseEinsparung EnFörderbeitragssatzFörderbeitrag
1BG02'000'000 kWhBG1 * PI11'900'000 kWh-5%100'000 kWh 3,5 Rp./kWhCHF3'500.00
2BG02'000'000 kWhBG2 * PI21'800'000 kWh-10%200'000 kWh 3,5 Rp./kWhCHF7'000.00
3BG02'000'000 kWhBG3 * PI31'700'000 kWh -15%300'000 kWh 3,5 Rp./kWhCHF10'500.00
Förderbeitrag totalCHF21'000.00

Anmeldung

Energie-Fitness

Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Energiezukunft und melden Sie sich für die Thurgauer Energie-Fitness an.

Ist der Standort Ihres Unternehmens im Kanton Thurgau?
Verbraucht Ihr Unternehmen mehr als 100'000 kWh elektrische Energie pro Jahr?
Verbraucht Ihr Unternehmen mehr als 1'000'000 kWh thermische Energie pro Jahr?
Bezieht Ihr Unternehmen die elektrische Energie direkt oder indirekt (über einen lokalen Energieversorger) bei der EKT Energie AG?
Förderreglement*
AGB*