Masse und Einheiten

Dezimalfaktoren

BezeichnungFaktor
Kilo (k)1031 000
Mega (M)1061 000 000
Giga (G)1091 000 000 000
Tera (T)10121 000 000 000 000
Peta (P)10151 000 000 000 000 000

Masseinheiten

Watt (Kilowatt, Megawatt, Gigawatt, etc)
Watt (W) ist die Masseinheit für die physikalische Leistung. Die Leistung eines Kraftwerks oder eines Motors gibt die erzeugte bzw. verbrauchte Energie pro Zeiteinheit an. Je höher die Leistung eines Geräts angegeben ist, desto mehr Energie verbraucht oder erzeugt es. Die Einheit Watt ist nach dem schottischen Erfinder James Watt (1736–1819) benannt.

Kilowattstunde
Der Energieverbrauch wird in Kilowattstunden (kWh), Megawattstunden (MWh) oder Gigawattstunden (GWh) angegeben. Sie ist die gängige Einheit zur Messung von Strom, Fernwärme oder Erdgas. Eine Kilowattstunde entspricht der Energiemenge, die aufgewendet werden muss, um ein Gerät mit einer Leistung von einem Kilowatt (1000 Watt) eine Stunde lang zu betreiben. Eine 100-Watt-Glühbirne, die zehn Stunden lang brennt, verbraucht dementsprechend 1 Kilowattstunde Strom.

Ampere
Die Stärke des elektrischen Stroms wird in Ampere (A) gemessen. Ampere ist nach dem französischen Forscher, Physiker und Mathematiker Andre-Marie Ampère (1775–1836) benannt. Für das alltägliche Verständnis einer Stromleitung hilft der Vergleich mit einer Wasserleitung: Die Stromstärke Ampere entspricht in diesem Vergleich der Menge Wasser, die durch die Leitung fliesst.

Volt
Damit elektrischer Strom vom einen zum anderen Ort fliessen kann, benötigt man Spannung. Die Masseinheit, in der sie gemessen wird, lautet Volt (V). Der Name stammt vom Italiener Alessandro Graf Volta (1745–1827), der dieses Naturgesetz entdeckte. Im Vergleich mit der Wasserleitung entspricht die Spannung dem Druck in der Leitung. Bei einer doppelt so hohen Spannung fliesst in derselben Zeit doppelt so viel Strom.

Joule
Joule (J) ist die physikalische Einheit für Energie. Sie trägt ihren Namen nach dem englischen Physiker James Prescott Joule (1818–1889). Ein Joule entspricht der Energie, die benötigt wird, um eine Sekunde lang die Leistung von einem Watt zu erbringen oder die Kraft von einem Newton (Grundeinheit der Kraft) über die Strecke von einem Meter aufzuwenden. Wer 100 Gramm – zum Beispiel eine Tafel Schokolade – einen Meter in die Luft hebt, verbraucht ungefähr die Energie von einem Joule.

 

Ein Rechenbeispiel
Auf einem Radiogerät stehen die technischen Angaben 230 V und 60 W. 230 V (Volt) gibt die elektrische Spannung an, mit welcher der Radio betrieben werden soll. Wenn er mit einer höheren Spannung betrieben wird, geht er kaputt, mit weniger Spannung funktioniert er nicht. 60 W (Watt) ist die Leistung des Radiogeräts, die für den Energieverbrauch entscheidend ist.

Um die jährlichen Stromkosten für ein Gerät zu berechnen, multipliziert man die Anzahl Watt mit der Anzahl Betriebsstunden. Im Beispiel sind dies 60 Watt mal 2'920 Stunden (8 Stunden täglich an 365 Tagen). Das Ergebnis von 175'200 Wattstunden entspricht 175,2 Kilowattstunden (kWh). Der Stromtarif beträgt beispielsweise 21 Rappen pro Kilowattstunde.

175,2 kWh kosten dann rund 3679 Rappen oder 36,79 Franken. Ein Radiogerät mit einer Leistung von 60 Watt, das an 365 Tagen im Jahr 8 Stunden lang betrieben wird, verursacht demnach Stromkosten von rund 37 Franken.

Energieeinheiten

1 kWh= 1 Kilowattstunde
1 MWh= 1 Megawattstunde= 1 000 kWh
1 GWh= 1 Gigawattstunde= 1 000 MWh= 1 Million kWh
1 TWh= 1 Terawattstunde= 1 000 GWh= 1 Milliarde kWh

Leistungseinheiten

1 kW= 1 Kilowatt= 1 000 W
1 MW= 1 Megawatt= 1 000 kW
1 GW= 1 Gigawatt= 1 000 MW

1 kW Leistung während einer Stunde entspricht 1 kWh Energie.

Beispiele

1 kWh= eine Stunde bügeln
1 MWh= 100 Stunden lang kochen, mit 4 eingeschalteten Herdplatten
1 GWh= Jahres-Stromverbrauch eines Ortes mit rund 200 Haushalten
1 TWh= Die ganze Schweiz verbraucht jährlich rund 60 Terawattstunden