Zum Inhalt springen

Unser Angebot

Wir übernehmen Verantwortung.
Für Energie und Daten.

  • Die EKT sichert im Kanton Thurgau seit 1912 die Versorgung mit elektrischer Energie. Rund um die Uhr.
  • Die EKT betreibt das Breitband-Glasfasernetz «TGNet», das alle Thurgauer Gemeinden miteinander verbindet.
  • Die EKT betreibt erfolgreich Wärmeverbünde und engagiert sich für den weiteren Ausbau von Fernwärme.
  • Die EKT garantiert 99,9-prozentige Erreichbarkeit für wertvolle Daten mit ihrem Datacenter Thurgau in Frauenfeld.
  • Die EKT setzt sich ein für erneuerbare Energien, unterstützt die Energiestrategie 2050 und treibt die Dekarbonisierung voran.
  • Die EKT ist gehört zu den schweizweit führenden Partnern beim Kauf und Verkauf von elektrischem Strom. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EKT sorgen seit 1912 rund um die Uhr für die sichere Versorgung des Kantons Thurgau mit elektrischer Energie. Diesen über hundertjährigen Kernauftrag erfüllen heute rund 120 top ausgebildete Fachfrauen und Fachmänner. Rund um die Uhr. Tag für Tag. Aus Überzeugung, mit Engagement und Herzblut.

Neben der sicheren Versorgung des Kantons mit elektrischer Energie betreibt die EKT auch das kantonsweite Glasfaser-Datennetz («TGNet»), das sämtliche Thurgauer Gemeinden umfasst. Damit stellt die EKT neben der Energieversorgung auch die Breitband-Datenkommunikation im Kanton Thurgau sicher.

Mit dem eigenen Datacenter in Frauenfeld bietet die EKT wertvollen Daten ein absolut sicheres «Zuhause» und garantiert 99,9-prozentige Erreichbarkeit.

Beinahe 300'000 Thurgauerinnen und Thurgauer verlassen sich tagtäglich auf die EKT. Das ist eine riesige Verantwortung und gleichzeitig Ansporn, jeden Tag sein Bestes zu geben.
Marc Senn
Marketing Manager

Nachhaltigkeit steht bei den EKT-Mitarbeitenden im Zentrum des täglichen Handelns

Wer sich jeden Tag mit Energie und Daten beschäftigt, für den steht Nachhaltigkeit bald im Fokus. Fragen wie «Woher kommt unsere Energie?», «Wie liesse sich auf andere - umweltschonende - Weise Strom, Wärme, Kälte produzieren?»; oder auch «Wie fördern und unterstützen wir erneuerbare Energien?» werden dabei immer wichtiger.

 

Deshalb ist es für die EKT-Mitarbeitenden wichtig, sich hier zu engagieren:

  • Energiestrategie 2050
    Die EKT unterstützt die Energiestrategie 2050 vorbehaltlos und engagiert sich für alternative Energien.
     
  • Umweltschutz
    Jedes Kilogramm weniger ausgestossenes CO2 ist ein Erfolg für die Umwelt, für die Bevölkerung und nicht zuletzt auch für kommende Generationen.
     
  • Förderung neuer erneuerbare Energieformen
    Energie aus neuen erneuerbaren Quellen (Solarstrom, Biogas, Wind etc.) verringert die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Öl und Gas und stärkt damit die Energie-Autarkie der Schweiz.
     
  • Neue Technologien nutzen
    Technische Errungenschaften sollen gewinnbringend in der Energieproduktion eingesetzt werden
    (Beispiel: BioEnergie Herdern AG).
Bei der EKT übernehmen wir sehr bewusst die Verantwortung für unser tägliches Handeln.
Marcel Stofer
Bereichsleiter Produktion & Gebäude

Nachhaltigkeit ist für die Mitarbeitenden der EKT nicht bloss ein Begriff, sondern wir übernehmen ganz bewusst die Verantwortung für unser Handeln und achten darauf, dass Ökologie, Wirtschaftlichkeit und soziale Verantwortung in unserem Tun die angemessene Beachtung finden.

Es ist uns bewusst, dass die Produktion, die Übertragung und die Verteilung von Energie und Daten zu Umweltbelastungen in verschiedenen Formen führt und wir durch unser Handeln in die Umwelt eingreifen. Wir nehmen dieses Wissen ernst. Deshalb beziehen wir den Schutz der Umwelt als wichtiges Kriterium in all unsere Entscheidungen mit ein.

Unser Engagement für die Umwelt

  • wir verlegen - wenn immer möglich - unsere Stromleitungen in den Boden.
  • wir engagieren uns für den regional erzeugten Thurgauer Naturstrom.
  • wir planen und realisieren Anlagen, die neue erneuerbare Energie erzeugen.
  • wir unterstützen mit unseren Förderprogrammen den cleveren Umgang mit Strom
  • wir engagieren uns für alternative, umweltverträgliche Energielösungen.
  • wir fördern unternehmens-intern energetische Verbesserungen und sind offen für Inputs. (Beispiele: Teilnahme am jährlichen «Bike to Work», um Mitarbeitende zu emuntern, mit dem Velo zur Arbeit zu fahren / Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten / Verzicht auf beleuchtete Gebäudebeschriftungen für weniger Energieverbrauch und Reduktion der Lichtverschmutzung.)