E-Mobil laden: Die Leistung zählt

Für die Bereitstellung der Ladeinfrastruktur ist die Wahl der Ladeleistung das wichtigste Kriterium zur Bestimmung der Investitionskosten. Vor allem im öffentlichen Raum besteht der Wunsch zu hohen Leistungen. Tatsächlich deckt der Leistungsbereich bis 22 kW fast alle Situationen ab.

Ein wichtiger Aspekt beim Durchbruch der E-Mobilität ist die Ladeinfrastruktur. Unabhängig davon, ob diese Diskussion berechtigt ist oder nicht, der Markt verlangt offensichtlich nach der Möglichkeit, das Fahrzeug häufig laden zu können. Eine persönliche – und nicht repräsentative – Umfrage in einem Internet-Forum bestätigt, dass eine grosse Zahl von Lademöglichkeiten für E-Mobil-FahrerInnen ein wichtiges Komfortbedürfnis befriedigt. Fakt ist aber auch, dass ein E-Mobil, das in der heimischen Garage startet, zu 100% geladen ist. Am Zielort angekommen soll die Batterie wieder auf 100% Ladung kommt. Die tatsächlich notwendige Ladeleistung kann mit drei Parametern berechnet werden.

Parameter 1 «Standort»: Je nach Standort werden andere «Zielgruppen» angesprochen. Auf einem Firmenparkplatz sind es Besucher, auf dem Dorfplatz die Gemeindemitglieder und auf einer Autobahnraststätte die Durchreisenden.

Parameter 2 «Anreise»: Je nachdem, von wo unsere Zielgruppe anfährt, hat sie unterschiedlich lange Distanzen zurückgelegt. Bei den Gemeindemitgliedern sind es vielleicht 10 km Wegstrecke. Firmenbesucher haben gelegentlich eine längere Anreise hinter sich, sagen wir 100 km. Und auf der Autobahn erreicht die Strecke seit dem letzten Halt ohne weiteres 200 km.

Parameter 3 «Verweilzeit»: Diese Information ist erstaunlich einfach zu beschaffen.  Wenn man zum Beispiel auf Google nach der Raststätte Würenlos (bei Zürich) sucht, erfährt man, dass «die Menschen in der Regel hier 20 Minuten verbringen». In der MIGROS im Rosengarten in Arbon sind es «25 Minuten» und beim Firmenbesucher gehen wir davon aus, dass die Besprechung eine Stunde dauert.

 

Daraus lässt sich folgendes Schema ableiten:

Standort Gemeinde Firma Raststätte
Wegstrecke 10 km 100 km 200 km
Verweilzeit 25 Min. 1 Std. 20 Min.
Energiebedarf 2 kWh 20 kWh 40 kWh
Elektrische Leistung kalk. 4.8 kW 20 kW 120 kW
Ladeleistung empfohlen 11 kW 22 kW 120 kW


Die obige Herleitung für die elektrische Leistung p kann wie folgt zusammengefasst werden:

p = Distanz (km) × 0.2 / Verweilzeit (h)

Der Faktor 0.2 steht für einen Energieverbrauch pro 100 km Fahrdistanz von 20 kWh. Gemäss den elektrotechnischen Standards wird p anschliessend auf den nächstliegenden Wert als Ladeleistung aufgerundet.