Zum Inhalt springen

Unser Angebot

Defekter Kabelendverschluss löst Stromunterbruch aus

Am Freitag, 17. September 2021, kommt es in den Gemeinden Wäldi und Raperswilen wegen eines Kabeldefektes zu einem Stromunterbruch. Die Ursache dafür ist noch unklar.

Die Netzstörung im Mittelspannungsnetz (17’000 Volt) der EKT AG begann ihren Lauf um 0:27 Uhr. Ein defekter Kabelendverschluss in Gunterswilen löste letztendlich um 1:18 Uhr einen Kurzschluss aus, was zu einem Stromunterbuch in Teilen der Gemeinde Wäldi und in Raperswilen führte. Insgesamt waren etwa 600 Kundinnen und Kunden vom Stromunterbruch betroffen. Nachdem die Störstelle lokalisiert und weggeschaltet werden konnte, wurden um 1:56 Uhr die Kunden in Sonterswil und Raperswilen wieder mit Strom versorgt. Für die Netzgebiete Gunterswilen, Schmidholz und Wäldi wurden zwei EKT-eigene mobile Notstromgruppen installiert, welche um 4:50 Uhr bzw. 4:56 Uhr in Betrieb genommen werden konnten.

Die Ursachen für den defekten Kabelendverschluss werden derzeit ermittelt, die Reparaturarbeiten sind im Gang.

Die EKT AG bittet alle Betroffenen um Verständnis.

 

Die Medienmitteilung im pdf.-Format finden Sie hier.