Zum Inhalt springen

Unser Angebot

EKT: Erfolgreiche ISO-Zertifizierung

14.07.2022

Die EKT AG und die EKT Energie AG wurden Ende Juni in den Bereichen «Qualitätsmanagement» (ISO 9001) und «Informationssicherheitsmanagement» (ISO 27001) geprüft und erfolgreich zertifiziert.

Ende Juni fanden die viertägigen Audits für die beiden ISO-Normen 9001 und 27001 in der EKT statt.

Ende Juni fanden an den drei EKT-Standorten Arbon (Hauptniederlassung der EKT-Gruppe), Sulgen (Werkhof) und Frauenfeld (Datacenter Thurgau) die Audits für die Zertifizierung nach den internationalen Normen ISO 9001 und ISO 27001 statt. Vier minutiös durchgetaktete Tage lang dauerte die Prüfung der beiden Firmen, die von zwei Auditoren der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme SQS durchgeführt wurde.

Wichtiger Schritt für beide Unternehmen

Martin Simioni, CEO der EKT-Gruppe, freut sich: «Die erfolgreiche Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 beweist, dass wir unseren Partnerinnen und Partnern nicht nur optimale Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit bei unseren Produkten und Dienstleistungen bieten, sondern dass wir unsere Services auch kontinuierlich verbessern.
Mit der Zertifizierung nach ISO 27001 können wir belegen, dass unsere IT Sicherheitsverfahren sowie unser Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) den hohen internationalen Standards entsprechen. Dies ist für den Versorgungsauftrag der EKT zentral, da die Cyber-Risiken kontinuierlich zunehmen. Die Zertifizierung bietet aber auch für die Kunden der EKT im Datacenter Frauenfeld und auf dem kantonsweiten Hochgeschwindigkeits-Glasfaserkommunikationsnetz «TGNet» grosse Vorteile. So können sich die Kundinnen und Kunden gewiss sein, dass ihre Daten bei der EKT bestens geschützt sind.»

«Zertifizierung war anspruchsvoll»

Christoph Alder, Compliance- und Qualitätsmanagement-Verantwortlicher der EKT AG, hat die mehr als ein Jahr andauernden Vorbereitungsarbeiten geleitet und freut sich ebenfalls über die erfolgreichen Audits der SQS: «Auch wenn wir bestens gerüstet und vorbereitet in die Audits gestartet sind, ist eine Überprüfung auf diesem hohen Niveau und in gleich zwei ISO-Normen anspruchsvoll. Die Kolleginnen und Kollegen aber liessen sich davon nicht beirren und haben die Audits höchst professionell gemeistert.»

Jährliche Aufrechterhaltungsaudits

Überreicht wurden die ISO-Zertifikate durch die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS). Die Zertifizierung ist drei Jahre gültig, wird aber jährlich mittels Aufrechterhaltungsaudit geprüft. Damit ist sichergestellt, dass sich die EKT im Bereich der Informationssicherheit immer auf dem aktuellsten Stand befindet, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten sowie die Daten ihrer Kundinnen und Kunden optimal zu schützen.
 

Die Medienmitteilung im pdf.-Format finden Sie hier.