Zum Inhalt springen

Unser Angebot

Medienmitteilung der EKT Holding AG

08.06.2022

Die EKT Holding AG konnte an der Generalversammlung vom Mittwoch, 8. Juni 2022 einen Unternehmensgewinn von 16,8 Millionen Franken vorlegen und erweiterte ihren Verwaltungsrat mit zwei ausgewiesenen Branchenexperten auf neu sieben Mitglieder.

Das Geschäftsjahr 2021 der EKT Holding AG wurde mit der Abnahme der Rechnung 2021 abgeschlossen, die einen Unternehmensgewinn von 16,8 Millionen Franken ausweist.

Um optimal für die Herausforderungen der Energiezukunft gewappnet zu sein, wurde der EKT-Verwaltungsrat um zwei auf neu sieben Mitglieder erweitert. Zum einen wurde Esther Denzler, CEO der WWZ-Gruppe, in den Verwaltungsrat der EKT Holding AG gewählt, zum anderen Dr. Uwe Kolks, Mitglied der Geschäftsführung des deutschen Stromanbieters E-ON.

Peter Schütz, Verwaltungsratspräsident der EKT-Gruppe, freut sich über die Wahl der neuen Kollegin und des neuen Kollegen sowie auf die künftige Zusammenarbeit: «Mit Esther Denzler und Dr. Uwe Kolks haben wir unseren Verwaltungsrat mit zwei ausgewiesenen Fachpersonen erweitern können. Ich bin überzeugt: So sind wir personell optimal aufgestellt, die anstehenden strategischen Herausforderungen zu meisten.»

Kernauftrag erfüllt

Der Kernauftrag der EKT ist seit 1912 die sichere Versorgung des Kantons Thurgau mit elektrischer Energie. Dieser wurde in enger Partnerschaft mit den rund 100 Energieversorgungsunternehmen (EVU) des Kantons auch im Jahr 2021 lückenlos erfüllt – trotz fortwährender Covid-Pandemie und den damit einhergehenden Herausforderungen.

Geschäftsbereich Netze: Investitionen für die Versorgungssicherheit

Im Jahr 2021 wurden 5,85 Millionen Franken in die Erneuerung der Thurgauer Netzinfrastruktur investiert, was zwar in erster Linie der Versorgungssicherheit dient, zusätzlich aber auch dem Landschafts- sowie dem Naturschutz zugutekommt. 3,3 Kilometer Freileitungen konnten unterirdisch verlegt werden.

Geschäftsbereich Produktion & Gebäude: ungebremste Nachfrage an Fernwärme

Aufgrund der ungebremsten Nachfrage nach Fernwärme wurde die Heizleistung der Wärme Aadorf AG im Sommer 2021 mit einem zusätzlichen Heizkessel auf 4,2 Megawatt erhöht. Sowohl im Netz der Wärme Aadorf AG als auch im Fernwärmenetz Bichelsee/Balterswil/Dussnang konnten diverse neue Anschlussverträge unterzeichnet werden.

Geschäftsbereich Digital Services: Marktstellung ausgebaut

Der jüngste EKT-Geschäftsbereich Digital Services betreibt und unterhält das Datacenter in Frauenfeld sowie das kantonsweite Highspeed-Glasfaserkommunikationsnetz «TGNet». Digital Services bietet darüber hinaus Lösungspakete und Dienstleistungen für Unternehmen, Schulen und Verwaltungen an, die dem Geschäftsbereich eine führende Stellung in einem hart umkämpften Markt gesichert haben.

EKT Energie AG: turbulentes viertes Quartal

Die EKT Energie AG gehört zu den schweizweit führenden Anbietern von Prognosen für die Stromerzeugung von Photovoltaikanlagen. Prägend für das Geschäftsjahr 2021 war jedoch vor allem die historisch einmalige Preisentwicklung im vierten Quartal, welche die EKT Energie AG operativ belastete. Dank der konservativen Dividendenpolitik konnte die EKT Energie AG jedoch während der letzten Jahre Risikoreserven äufnen, die den operativen Verlust um ein Mehrfaches überdecken. Bereits im März 2021 wurde die Corporate Governance angepasst und die EKT Energie AG seither als selbständiges Unternehmen mit dem Geschäftsführer Dr. Nicolas Rohner geführt.

Neues Tochterunternehmen und neuer Marktauftritt

Die EKT konnte im Frühling 2021 das in Zürich domizilierte Unternehmen EPS Energie Pool Schweiz AG im Zuge ihrer Nachfolgeregelung übernehmen. Mit ihrer Softwarelösung für Photovoltaik-Anlagen und Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch (sogenannte ZEV) ergänzt die EPS Energie Pool Schweiz AG dasjenige der EKT-Gruppe optimal. Das Jahr 2021 war von Restrukturierungsaufwendungen geprägt.

Im September 2021 wurde der Öffentlichkeit das neue Erscheinungsbild der EKT-Gruppe präsentiert, welches sich klar auf die Ressourcen der Zukunft, «Energie» und «Daten» konzentriert. Der neue Marktauftritt bringt ebenso die Neuausrichtung der EKT als Dienstleisterin visuell zum Ausdruck.

 

 

Hier finden Sie den Konzernbericht des Jahres 2021 der EKT Holding AG.

Hier finden Sie die Original-Medienmitteilung im pdf.-Format.